Veranstaltungen zur Nachlese 2010-2011

  1. 2011
  2. 2010
  3. Veranstaltungen 2005-2009


2011

"Bioethikkommissionen - Ethische Beratung - Was kann sie leisten?"

10-jähriges Jubiläum und Neubestellung der Bioethikkommission

Am 5. Oktober wurde die Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt neu bestellt. Gleichzeitig feiert die Bioethikkommission ihr 10-jähriges Bestehen. An den Festakt schloss sich eine Veranstaltung zum Thema "Bioethikkommissionen - Ethische Beratung - Was kann sie leisten?" an.

Ort
Bundeskanzleramt, Kongresssaal, 1014 Wien, Ballhausplatz 2
Zeit
5. Oktober 2011, 10:00 Uhr

Programm (PDF 176 kB) (Druckversion)

Die Liste der neuen Mitglieder ist auf der Homepage der Bioethikkommission abrufbar.

Bilder zu dieser Veranstaltung sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes kostenfrei abrufbar.

Nachlese zur Veranstaltung

Tagung zum Thema Fortpflanzungsmedizin - Quo Vadis?

Was will die Gesellschaft?

Ort
Bundeskanzleramt, Amtsgebäude Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien
Zeit
20. - 21. Juni 2011, Beginn: 20. Juni, 10:00 Uhr

Programm (PDF 1508 kB) (Druckversion)

Bilder zu dieser Veranstaltung sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes kostenfrei abrufbar.

Nachlese zur Veranstaltung


Zum Seiteninhalt

2010

Konferenz Bioethik und Frauen II, 31.5.2010

Da die Bioethikkommission der Auffassung ist, dass die Gender Aspekte im Rahmen des allgemeinen bioethischen Diskurses zu wenig Berücksichtigung finden, lädt die Bioethikkommission zu einer weiteren internationale Veranstaltung ein, um die neuen Entwicklungen in diesem Bereich zu evaluieren.

Ort
Palais Porcia, Herrengasse 23, 1010 Wien
Zeit
31.5.2010 ab 10 Uhr

Die Konferenz wird in englischer Spache gehalten.

Nachlese zur Veranstaltung (in Englisch)

ETHIK:RAT ÖFFENTLICH: Altern in Europa, 18./19.2.2010

Ort
Bildungszentrum St. Virgil, Ernst-Grein-Straße 14, A-5026 Salzburg
Zeit
18./19. Februar 2010

Die Tagung, die sich auch als Ergänzungsveranstaltung zur internationalen Tagung der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt vom Oktober 2007 versteht, wird im Rahmen des "ETHIK: RAT ÖFFENTLICH" im Februar 2010 in Salzburg stattfinden. Diese Tagung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Katholischen Aktion Österreich, der Salzburger Ethik Initiative und der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt.

Programm / Anmeldung (PDF 558 kB)

Tagung Ethik und Recht in der Humanforschung, 14./15.1.2010

Ort
Bundeskanzleramt, 1010 Wien, Amtsgebäude Hohenstaufengasse 3, Kassensaal
Termin
14./15. Jänner 2010

Tagung des Instituts für Ethik und Recht in der Medizin und der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt zum Thema Ethik und Recht in der Humanforschung, 14./15. Jänner 2010, Bundeskanzleramt, Amtsgebäude Hohenstaufengasse 3, Wien.

Einladung / Programm (PDF 146 kB)

Tagungsdokumentation, Abstracts:

Forschungsethik und Menschenbild in Geschichte und Gegenwart
O. Univ.-Prof. Dr. Ulrich Körtner (PDF 23 kB)

Braucht Österreich eine Kodifikation des biomedizinischen Forschungsrechts?
Univ.-Prof. DDr. Christian Kopetzki (PDF 15 kB)

Das Humanforschungsgesetz in der Schweiz: Motive, Ziele, Diskussionsstand, Ausblick
Univ.-Prof. Dr. Rainer J. Schweizer (PDF 61 kB)

Von der Forschungsethik zum Forschungsrecht: Wie viel Regulierung verträgt die Forschungsfreiheit?
Univ.-Prof. Dr. Magdalena Pöschl (PDF 19 kB)

Forschungskontrolle durch Ethikkommissionen – Maßstäbe, Scientific Integrity, praktische Erfahrungen und Reformbedarf
Dr. Christiane Druml (PDF 16 kB)

Forschungskontrolle durch Ethikkommissionen – von der kollegialen Beratung zur staatlichen Behörde?
Dr. Harald Eberhard (PDF 14 kB)

Forschungskontrolle im Spannungsfeld zwischen wissenschaftlicher Qualität und Wissenschaftsfreiheit aus Sicht der Medizinischen Universitäten
Dr. Markus Grimm (PDF 17 kB)

Grundlagenforschung im Spannungsfeld zwischen Forschungsfreiheit und Kontrolle
Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger (PDF 14 kB)

Klinische Forschung im Spannungsfeld zwischen Forschungsfreiheit und Kontrolle
A.o. Univ.-Prof. Dr. Michael Wolzt (PDF 8 kB)

Forschung an menschlichem Gewebe: Biobanken zwischen Forschungsfreiheit und Kontrolle
Univ.-Prof. Dr. Kurt Zatloukal (PDF 16 kB)

Qualitätssicherung und Ethik in der Pflegeforschung. Stand und Entwicklung in Deutschland
Univ.-Prof. Dr. Martin W. Schnell (PDF 18 kB)

Qualitätssicherung und Ethik in der Pflegeforschung – Stand und Entwicklung in Österreich
V.-Prof. Dr. Hanna Mayer (PDF 18 kB)

Forschungsethik in der Technikentwicklung
Univ.-Prof. Dr. Ina Wagner (PDF 19 kB)

Ethik in der Psychologischen Forschung
Ao. Univ.-Prof. Dr. Germain Weber (PDF 24 kB)


Zum Seiteninhalt

Veranstaltungen 2005-2009

Zur Nachlese vergangener Veranstaltungen 2005-2009