Kommuniqué zur 125. Sitzung des Ministerrats vom Dienstag, 20. Dezember 2011

Regierungsvorlagen (geplante Gesetzesänderungen)

  • Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Opferfürsorgegesetz geändert wird (Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz) (Bundessozialamt als erste Instanz für Opferfürsorge)
  • Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Versicherungsvertragsgesetz 1958 und das Maklergesetz geändert werden (Versicherungsrechts-Änderungsgesetz 2012) (Bundesministerin für Justiz) (Regelung der Erhebung von Gesundheitsdaten durch private Versicherer, etc.)
  • Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem ein Bundesgesetz zur Förderung von freiwilligem Engagement (Freiwilligengesetz) erlassen wird sowie das Familienlastenausgleichsgesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern- Sozialversicherungsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz und das Gebührengesetz geändert werden. (Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz sowie Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend) (Sozialrechtliche Absicherung an freiwilligen Diensten teilnehmenden Menschen, etc.)
  • Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Schulorganisationsgesetz, das Schulunterrichtsgesetz, das Schulpflichtgesetz 1985, das Pflichtschulerhaltungs-Grundsatzgesetz, das Schulzeitgesetz 1985, das Land- und forstwirtschaftliche Bundesschulgesetz, das Bildungsdokumentationsgesetz, das Minderheiten-Schulgesetz für das Burgenland, das Minderheiten-Schulgesetz für Kärnten, das Privatschulgesetz und das Religionsunterrichtsgesetz geändert werden (Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur) (Übernahme der Neuen Mittelschule ins Regelschulwesen)

Berichte

10 Berichte, darunter

  • Österreichischer Baukulturreport 2011
  • Förderungsbericht 2010
  • Deregulierungsinitiative Dezember 2011

Sonstiges

unter anderem

  • 15 Zustimmungen zu Landegesetzen
  • 3 Äußerungen im Verfahren vor dem Verfassungsgerichtshof

Zwischenbilanz der Regierung Faymann I (XXIV. Regierungsperiode)

Von 2. Dezember 2008 bis 20. Dezember 2011 wurden insgesamt

  • 293 Regierungs­vorlagen (geplante Gesetzes­änderungen),
  • 809 Berichte und
  • 2.340 Ministerrats­vorträge (Abkommen, Verträge, Verordnungen, etc.)

vom Ministerrat beschlossen

Kommuniqués 2011